Aktuelles

Meldungen Februar 2021

Maria Eichhorn gestaltet den Deutschen Pavillon in Venedig

Maria Eichhorn wird im kommenden Jahr den Deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig gestalten. Kuratiert wird der Pavillon vom Direktor des Museum Ludwig in Köln Yilmaz Dziewior. Mit Maria Eichhorn habe man "eine international viel beachtete Position" ausgewählt, "die für ihre konzeptuelle Vorgehensweise ebenso bekannt ist wie für ihren feinsinnigen Humor. Mit visuell minimalen Gesten, räumlichen Eingriffen und prozessual angelegten Werken analysiert Maria Eichhorn nachhaltig institutionelle Machtstrukturen sowie politische und ökonomische Zusammenhänge".

Maria Eichhorn war von Oktober 2018 bis März 2019 sowie von Oktober 2019 bis März 2020 Artist in Residence am Käte Hamburger Kolleg "Recht als Kultur". Sie arbeitete in Bonn an ihrem Projekt, dem Rose Valland Institut. Es erforscht und dokumentiert die Enteignung der jüdischen Bevölkerung Europas und deren Nachwirkungen bis in die Gegenwart. Das Institut wurde anlässlich der documenta 14 gegründet.

Mehr Informationen zum Deutschen Pavillon 2022 finden Sie hier.


Meldungen Januar 2021

Programm des Forums "Recht als Kultur" für das 2. Quartal 2021

Das Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ bietet im Rahmen des gleichnamigen Forums einen Raum für transdisziplinären und transkulturellen Austausch mit internationalen Gästen und den Fellows des Kollegs. Die Forumsveranstaltungen finden dienstags ab 18 Uhr in Form von live-streams statt. Bei Voranmeldung unter recht.als.kultur@uni-bonn.de wird der jeweilige Zugangslink zeitnah übermittelt.

Das aktuelle Forumsprogramm für April bis Juli 2021 finden Sie hier (PDF).

Detaillierte Informationen zu den Einzelvorträgen finden Sie unter Aktivitäten.


Meldungen Dezember 2020