Aktuelles

Meldungen Mai 2015

Vortrag

Am Dienstag, den 2. Juni 2015, wird Dr. Patrícia Branco (Coimbra, Bonn) im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ einen Vortrag mit dem Titel „Interrogating an Allegory: Justitia. On women and the law“ halten. Beginn im Max-Weber-Vortragsraum ist um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Neue Publikation

Soeben ist mit Rechtsanalyse als Kulturforschung II, hrsg. von Werner Gephart und Jan Christoph Suntrup, der neunte Band der Schriftenreihe „Recht als Kultur“ erschienen.

Weitere Informationen zu den Veröffentlichungen des Kollegs finden Sie hier.

 

Tagungsbericht

Zur kürzlich abgehaltenen Tagung „ABSTRAKTION im Recht und in den Künsten“ ist nun ein Tagungsbericht verfügbar.

Zum Tagungsbericht (PDF)

Tagung der Käte Hamburger Kollegs in Berlin

Am 26. Juni 2015 veranstaltet das BMBF die Tagung „Spitzenforschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften – Ziele, Wege und Wirkungen der Käte Hamburger Kollegs“. Auf der Tagung, die im Jüdischen Museum Berlin stattfindet, werden die zehn Käte Hamburger Kollegs ihre Forschungsschwerpunkte und besonderen Erfolge präsentieren.

Für das Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ wird Prof. Dr. Dr. h.c. Matthias Herdegen mit dem Vortrag „Auf der Suche nach einer neuen Fachkultur: Von der Kultursoziologie des Rechts zu den Kultur- und Rechtswissenschaften“ über die Effekte der Käte Hamburger Kollegs auf die jeweilige Fachkultur referieren. Abschließend wird eine Podiumsdiskussion das Format, die Wirkungen der Kollegs sowie ihr Standing innerhalb der deutschen und internationalen Geisteswissenschaften beleuchten.

Hier finden Sie das Tagungsprogramm (PDF)

Filmförderung für „algo mío“

Für das Dokumentarfilmprojekt „algo mío“ erhält Jenny Hellmann, Mitarbeiterin am Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“, zusammen mit ihrer Kollegin Regina Mennig eine hoch dotierte Förderung der Film- und Medienstiftung NRW. Mit der Entscheidung des Gremiums im Mai 2015 kann nun die Postproduktion und Fertigstellung des Films beginnen.

Der Film, der in der Produktionsphase auch durch das Kolleg unterstützt wurde, wirft ein neues Licht auf die Geschichte des systematischen Kindesraubs in Argentinien und die Gegenwart der ‚geraubten Kinder‘. Es geht um Identitätskonflikte und Diktaturverbrechen, um Familienbande und um den gesellschaftlichen Versuch, Gerechtigkeit zu schaffen. Anhand von persönlichen Schicksalen und eindrücklichen Bildern aus Gerichtsprozessen dokumentiert „algo mío“ Aufarbeitung und Erinnerungskultur in Argentinien.

CIVIS Medienpreis für Benjamin Stöß

Für die 360°-Webdokumentation „Der Zaun“ (www.der-zaun.net) wurde Benjamin Stöß, Mitarbeiter am Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“, am Donnerstagabend gemeinsam mit seinem Kollegen Dietmar Telser mit dem CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa ausgezeichnet. Die Jury würdigte das Projekt als „formal wie inhaltlich herausragend“. Zuletzt hatte Benjamin Stöß am Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ einen Beitrag über die Tagung „Droit et Culture en Transition“ in Tunis erstellt.

Vortrag

Am Dienstag, den 12. Mai 2015, wird Prof. Dr. Philipp H. Lepenies (Berlin) im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ einen Vortrag mit dem Titel „Art, Politics and Development. How linear perspective shaped policies in the western world“ halten. Beginn im Max-Weber-Vortragsraum ist um 16 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Veranstaltungsankündigung

Der Bonner Generalanzeiger kündigt in seiner Ausgabe vom 05. Mai 2015 die Veranstaltung „ABSTRAKTION im Recht und in den Künsten“ an. Folgend der Text (S. 12) im Wortlaut:

„Abstraktion im Recht und in den Künsten – Internationale Tagung im Kunstmuseum Bonn.

Peter Eisenman, prominenter Architekt mit Lehrstuhl in Yale und Schöpfer des Denkmals für die ermordeten Juden Europas in Berlin, ist am morgigen Mittwoch bei einer internationalen Tagung im Kunstmuseum Bonn zu Gast. ‚Abstracting from Emotions‘ lautet der Titel seines Vortrags. ‚Abstraktion im Recht und  in den Künsten‘ heißt der vom Käte Hamburger Kolleg, der Universität Bonn und dem Kunstmuseum organisierte Kongress. Neben Eisenman werden der Juraprofessor Laurent de Sutter (Brüssel/Bonn), der Philosoph Petar Bojanic, der auf das Verhältnis zwischen den Künsten und dem Recht spezialisierte Kulturwissenschaftler Peter Goodrich, der Turiner Philosoph Maurizio Ferraris, der Soziologe, Jurist und Maler Werner Gephart sowie Hausherr Stephan Berg, Intendant des Kunstmuseums, über die Abstraktion sprechen.

Abstraktion in den Künsten trifft im Recht auf Rationalisierung und die Fähigkeit zur Abstraktion von Einzelfallelementen. Die Abstraktion wird als ein genreübergreifendes – Malerei, Skulptur, Architektur, Musik und Poesie – Phänomen beleuchtet. Die Tagung möchte ‚den Bezug zu den kognitiven Künsten artistischer Abstraktionskompetenz nachweisen, wie sie in Philosophie und Jurisprudenz als okzidentale Leistung verbucht werden‘, heißt es in einer Ankündigung der Tagung. t.k.“

Meldungen April 2015

Vortrag

Am Dienstag, den 28. April 2015, wird Dr. Dr. Grischka Petri (Bonn/Glasgow) im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ einen Vortrag mit dem Titel „Cultures of Visual Art Copyright: Artists - Authors - Aliens“ halten. Beginn im Max-Weber-Vortragsraum ist um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Internationale Tagung: ABSTRAKTION im Recht und in den Künsten

Am Mittwoch, den 6. Mai 2015, veranstaltet das Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ im Kunstmuseum Bonn die internationale Tagung „ABSTRAKTION im Recht und in den Künsten“.

Zur Veranstaltungsseite

 

Video zur Tagung „Droit et Culture en Transition“

Zur internationalen Tagung „Droit et Culture en Transition“, die am 27. Februar 2015 in der Académie Tunisienne des Sciences, des Lettres et des Arts „Beit al-Hikma“ in Tunis stattfand, steht in unserer Mediathek nun ein Filmbeitrag zur Verfügung.

Zur Mediathek

Meldungen März 2015

Vortrag

Am Dienstag, den 14. April 2015, werden Benjamin Stöß (Köln) und Dietmar Telser (Koblenz) im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ einen Vortrag über ihre Multimedia-Reportage „Der Zaun: Eine Reise entlang der Grenzen Europas“ halten. Beginn im Max-Weber-Vortragsraum ist um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Vortrag

Am Dienstag, den 31. März 2015, wird Prof. Dr. Laurent de Sutter (Brüssel/Bonn) im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ einen Vortrag mit dem Titel „The Poetics of Police“ halten. Beginn im Max-Weber-Vortragsraum ist um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Vortrag

Am Donnerstag, den 19. März 2015, wird Prof. Dr. Gianmaria Ajani (Turin) im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ einen Vortrag mit dem Titel „Classic Law and Contemporary Art. A challenge“ halten. Beginn im Max-Weber-Vortragsraum ist um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Neues Programm des „Forum Recht als Kultur" von April bis Juni 2015

Das Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur" bietet im Rahmen des gleichnamigen Forums einen Raum für transdisziplinären und transkulturellen Austausch mit internationalen Gästen und den Fellows des Kollegs.

Die Forumsveranstaltungen finden dienstags ab 18 Uhr im Max-Weber-Vortragsraum des Kollegs statt und stehen interessierten Zuhörern offen, der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung wird gebeten: rechtalskultur@uni-bonn.de

Hier können Sie das neue Programm einsehen. Detaillierte Informationen zu den Einzelvorträgen finden Sie unter Aktivitäten.

Vortrag

Am Dienstag, den 10. März 2015, wird Prof. Dr. Thomas Dreier (Karlsruhe/Bonn) im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ einen Vortrag mit dem Titel „Regulating the Gaze – Normative picture rules and visual images“ halten. Beginn im Max-Weber-Vortragsraum ist um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Meldungen Februar 2015

Neue Publikation von Werner Gephart

Gephart: Law, Culture and SocietyNunmehr liegen die aus der Edition der Weber’schen Rechtstexte gewonnenen Einsichten (MWG I/22-3, sowie der Studienausgabe MWS I/22-3) auch in englischer Sprache als Band 7 der Schriftenreihe des Käte Hamburger Kollegs „Recht als Kultur“ unter dem folgenden Titel vor: Law, Culture, and Society. Max Weber´s Comparative Cultural Sociology of Law (Übersetzung: Johannes Nanz).

Weitere Informationen zu den Veröffentlichungen des Kollegs finden Sie hier.

 

Vortrag

Am Dienstag, den 24. Februar 2015, wird Dr. Morag Josephine Grant (Berlin/Bonn) einen Vortrag mit dem Titel „Music, Conflict and Human Rights“ halten. Die Veranstaltung im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ beginnt um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Neue Publikation

Soeben ist mit A Global Community of Self-Defense. Norbert Elias On Normativity, Culture, and Involvement von Marta Bucholc der achte Band der Schriftenreihe „Recht als Kultur“ (herausgegeben von Werner Gephart) erschienen.

Weitere Informationen zu den Veröffentlichungen des Kollegs finden Sie hier.

 

Internationale Tagung „Droit et Culture en Transition“ in Tunis

Am Freitag, den 27. Februar 2015, findet in Tunis die Tagung „Droit et Culture en Transition“ statt. Die internationale Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung des Festival Mediterraneo della Laicità (Pescara), des Laboratory for Ontology (Labont, Turin), des Observatoire Tunisien de la Transition Démocratique (OTTD, Tunis) und des Käte Hamburger Kollegs „Recht als Kultur“.

Zur Veranstaltungsseite

„Forum Recht als Kultur“

Stefan Stößel, Artist in Residence des Käte Hamburger Kollegs „Recht als Kultur“, wird am Donnerstag, den 19. Februar 2015, im Rahmen der Reihe „recht im bild“ seine Bilder vorstellen.

Zur Veranstaltungsseite

Meldungen Januar 2015

Vortrag

Am Dienstag, den 03. Februar 2015, wird Dr. Martin Ramstedt (Halle) einen Vortrag mit dem Titel „,Indigeneity‘ and ,Indigenous Rights‘ in Bali: On the Cultural Translation of International Legal Norms“ halten. Die Veranstaltung im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ beginnt um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

January Seven

Da die Geschehnisse der vergangenen Woche in Frankreich zentrale Fragestellungen des Käte Hamburger Kollegs „Recht als Kultur“ tangieren, haben wir hierzu eine eigene Beitragsseite unter der Rubrik „Im öffentlichen Diskurs“ eingerichtet.

Zur Rubrik Im öffentlichen Diskurs

Vortrag

Am Dienstag, den 20. Januar 2015, wird Associate Professor Dr. Enrico Terrone (Turin/Bonn) einen Vortrag mit dem Titel „Filmmaking the Social World. Normativity in Depiction and Narration“ halten. Die Veranstaltung im Rahmen des „Forum Recht als Kultur“ beginnt um 18 Uhr.

Zur Veranstaltungsseite

Meldungen Dezember 2014

Programm „Forum Recht als Kultur“ von Januar bis März 2015

Das Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ bietet im Rahmen des gleichnamigen Forums einen Raum für transdisziplinären und transkulturellen Austausch mit internationalen Gästen und den Fellows des Kollegs. Die Forumsveranstaltungen stehen allen interessierten Zuhörern offen, der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung wird gebeten: rechtalskultur@uni-bonn.de

Das Programm zur Vortragsreihe „Das Recht und die Künste“ von Januar bis März 2015 finden Sie hier (Pdf).

Detaillierte Informationen zu den Einzelvorträgen finden Sie unter Aktivitäten.