Rein Wolfs

© Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH Foto: Jennifer ZumbuschIntendant der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn (Bundeskunsthalle)

Curriculum Vitae

Rein Wolfs studierte Kunstgeschichte an der Universität Amsterdam. Er ist Mitgründer des Migros Museums für Gegenwartskunst in Zürich, dessen Direktor er von 1996 bis 2001 war. Von 2002 bis 2007 war er Ausstellungsdirektor des Museums Boijmans Van Beuningen in Rotterdam. Im Jahr 2003 war er darüber hinaus Kurator des niederländischen Pavillons auf der Biennale Venedig. Von 2008 bis 2013 war Rein Wolfs als Künstlerischer Leiter der Kunsthalle Fridericianum in Kassel tätig. Im März 2013 trat er das Amt des Intendanten der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Bundeskunsthalle) in Bonn an.

Rein Wolfs ist Mitglied des Kuratoriums des Arp Museum Bahnhof Rolandseck, des Kuratoriums der Kunststiftung NRW, des Kuratoriums des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, der Kunst-Ankaufskommission der Sammlung des Bundes, des Kunst- und Ausstellungsausschusses des Auswärtigen Amtes sowie des Programmbeirat des Gropius Bau Berlin. Seit 2019 ist er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Käte Hamburger Kollegs „Recht als Kultur“.