Ältere Meldungen

Meldungen April 2017

How to write and talk about painting the Law’  -  Abschlussveranstaltung der Ausstellung ‘Some Colours of the Law’ von Werner Gephart

Nachdem im Oktober 2016 die Ausstellung "Some Colours of the Law" des Gründungsdirektors des Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Gephart eröffnet wurde, findet nunmehr eine Finissage am 23. Mai in  Somerset House East Wing statt. Bei dieser Gelegenheit wird ein Buch vorgestellt, das aus dem Kontext dieser Ausstellung entstanden ist und sowohl Bild- und Textelemente sowie hierauf bezogene Kommentare und  Reflexionen zum Verhältnis von Kunst und Recht aus der Feder von Experten aus aller Welt enthält. Die Publikation nimmt auch aktuelle Fragen auf, z.B. in dem im Einladungsflyer verwendeten Titelbild "Babylonian Production of Normativity in Europe (with the Help of Pieter Bruegel), 2016". An der anschließenden Diskussion werden Prof. Gephart sowie Prof. David Nelken (Dickson Poon School of Law, King’s College) London) und Prof. Martin Albrow (University of Wales) teilnehmen.

Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen finden Sie auf dem Einladungsflyer.

Neue Publikation

Neu erschienen ist mit Werner Gephart/Jure Leko: Law and the Arts der 18. Band der Schriftreihe "Recht als Kultur" (herausgegeben von Werner Gephart). Das Inhaltsverzeichnis (pdf) finden Sie hier. Weitere Informationen zum Werk sowie eine Leseprobe finden Sie auf der Website des Verlags.

Weitere Informationen zu den Veröffentlichungen des Kollegs finden Sie unter Publikationen.

 

 

 

Camera Justitia Award für  Mitarbeiterin des Käte Hamburger Kollegs „Recht als Kultur“

Das Dokumentarfilmprojekt „Algo mío – Argentina’s Stolen Children“ von Jenny Hellmann (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“) und ihrer Kollegin Regina Menning wurde beim Movies that Matter Filmfestival am Donnerstag, 30. März in Den Haag mit dem „Camera Justitia Award“ ausgezeichnet, nachdem sie den Film bereits auf den Kubaner Filmfesttagen im Dezember 2016 vorstellen konnten. Das Projekt in Spielfilmlänge wurde von der Film und Medienstiftung NRW gefördert und mehrfach im Käte Hamburger Kolleg diskutiert und in einer Preview am 15. November 2016 vorgeführt.

Das Movies that Matter Festival  ist der Nachfolger des Amnesty International Film Festivals und arbeitet eng mit dieser Menschenrechtsorganisation zusammen. Der Filmwettbewerb Camera Justitia” konzentriert sich auf Filme mit der Thematik Recht und Gerechtigkeit. Die in diesem Wettbewerb konkurrierenden Filme beleuchten Dilemmata der Justiz und Herausforderungen von (internationalen) Rechtssystemen. 

Die offizielle Verkündung finden Sie hier

Meldungen März 2017

Programm des Forums "Recht als Kultur" für das zweite Quartal 2017

Das Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ bietet im Rahmen des gleichnamigen Forums einen Raum für transdisziplinären und transkulturellen Austausch mit internationalen Gästen und den Fellows des Kollegs. Die Forumsveranstaltungen finden (i.d.R) dienstags ab 18 Uhr im Max-Weber-Vortragsraum des Kollegs statt und stehen interessierten Zuhörern offen, der Eintritt ist frei.

Das Forumsprogramm (PDF) bis Juli 2017 finden Sie hier

Detaillierte Informationen zu den Einzelvorträgen finden Sie unter Aktivitäten.

Meldungen Februar 2017

Vortrag

Am 2. März 2017 hält Professor Werner Gephart, Direktor (Gründungsdirektor) des Käte Hamburger Kollegs "Recht als Kultur", im Rahmen seiner Ausstellung "Some Colours of the Law" einen Vortrag zum Thema "Some Colours of Constitutional Law. Constitutional Cultures in Comparative Perspective". Die Veranstaltung findet statt in der Dickson Poon School of Law, Somerset House, King's College, London.

Weitere Informationen und ein Anmeldungsformular finden Sie hier.

Neue Publikation

Neu erschienen ist mit Laurent de Sutter: Poétique de la police der 17. Band der Schriftreihe "Recht als Kultur" (herausgegeben von Werner Gephart). Eine Leseprobe finden Sie auf der Website des Verlags.

Weitere Informationen zu den Veröffentlichungen des Kollegs finden Sie hier.

 

 

Meldungen Januar 2017

Programm des Forums "Recht als Kultur" für das erste Quartal 2017

Das Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ bietet im Rahmen des gleichnamigen Forums einen Raum für transdisziplinären und transkulturellen Austausch mit internationalen Gästen und den Fellows des Kollegs. Die Forumsveranstaltungen finden (i.d.R) dienstags ab 18 Uhr im Max-Weber-Vortragsraum des Kollegs statt und stehen interessierten Zuhörern offen, der Eintritt ist frei.

Das Forumsprogramm (PDF) bis März 2017 finden Sie hier

Detaillierte Informationen zu den Einzelvorträgen finden Sie unter Aktivitäten.

Some Colours of the Law

Eine Broschüre (mit Bildern und Kommentaren) zur Ausstellung "Some Colours of the Law" im King's College, London, ist nunmehr unter folgendem Link zugänglich.

Vorträge des Direktors (Gründungsdirektor) Werner Gephart

Vom Direktor (Gründungsdirektor) des Käte Hamburger Kollegs "Recht als Kultur", Herrn Professor Gephart, sind im Verlauf des Jahres 2017 zunächst folgende Vorträge im Rahmen von Tagungsveranstaltungen im In- und Ausland geplant:

22. Januar 2017
W. Gephart:
“Law, Art and Culture Across the Globe”
New York University, Abu Dhabi
South of Everything: A Workshop on Global Legal Education

2. März 2017
W. Gephart:
“Some Colours of Constitutional Law.
Constitutional Cultures in Comparative Perspectives”

Dickson Poon School of Law, King’s College, London

24.-26. März 2017
W. Gephart:
“Whitehead on Normativity”
Fontarèches, Frankreich

14. Mai 2017
W. Gephart:
“Psychoanalysis and the Law – The Case of  Daniel Paul Schreber, Senatspräsident of the Oberlandesgericht Dresden”
Cardozo School of Law, New York

26. Mai 2017
W. Gephart:
“Narrating crimes: The Selbstentblössung of a man who has become the president of the U.S.”
University of Bergen, Dept. of Linguistic, Literary and Aesthetic Studies (R&D project «A Narratology of Criminal Cases»)