Junges Forum

Das Junge Forum schafft für Postdocs verschiedener Fachrichtungen im Rahmen regelmäßig stattfindender Luncheon Talks einen Raum für den interdisziplinären Austausch über Grundfragen und Grundlagen normativ-rechtlicher Ordnungen. Recht als Teil der Kultur lässt sich nur in den jeweiligen historischen, philosophischen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und ästhetischen Kontexten begreifen. Erst deren Berücksichtigung erlaubt es, Voraussetzungen, Geltungsbedingungen und Wirkungen des Rechts kritisch zu reflektieren, wie dies angesichts der wachsenden Verrechtlichung vieler Lebensbereiche und sozialer Sphären notwendig ist. Im Zuge der Globalisierung verlangen neuartige Formen der Normbildung und Rechtsdurchsetzung auf nationaler und supranationaler Ebene die ständige Befassung mit fremden Rechten und Rechtskulturen und angesichts zunehmender religiöser und kultureller Vielfalt bedarf das Verhältnis von staatlichem und religiösem Recht fortwährend neuen Austarierens. Rechtswissenschaftliche Forschung erfordert daher ebenso eine Kenntnis der vielfältigen Grundlagen des Rechts und seiner verschiedenen Erscheinungsformen wie die Forschung anderer, mit Fragen der Normativität befasster geisteswissenschaftlicher Disziplinen erst in Ansehung des positiven Rechts mit seinen verschiedenen Subdisziplinen den notwendigen Normbezug erhält.

Im Rahmen mehrmals im Semester donnerstags von 12.30 bis 13.45 Uhr stattfindender Luncheon Talks haben Postdoc-NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem Rechtswissenschaftlichen Fachbereich und der Philosophischen Fakultät Gelegenheit gemeinsam mit Postdoc-Fellows des Kollegs „Recht als Kultur“ ihre Forschungen zu Fragen der Grundlagen normativ-rechtlicher Ordnungen zu diskutieren und den interdisziplinären Austausch zu pflegen.

Eine verbindliche Anmeldung bei den Koordinatorinnen wird bis Montag vor der jeweiligen Veranstaltung erbeten.
 

Prof. Dr. Nina Dethloff, LL.M.
Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“
Co-Direktorin
 

Koordination:

Dr. Susanne Gössl, LL.M., Akademische Rätin (sgoessl@uni-bonn.de)
Dr. Katharina Kaesling, LL.M., Wissenschaftliche Koordinatorin, Käte Hamburger Kolleg "Recht als Kultur" (kaesling@uni-bonn.de)
 

Geplante Veranstaltungen:

17.01.2019, 12:30: Thomas Weck und Lars Zeigermann: Die Buchpreisbindung: Schutz des Kulturguts Buch im EU-Binnenmarkt

Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, 2. OG), Adenauerallee 24-42

Bisherige Veranstaltungen:

19.07.2018, 12:30: Valentino Cattelan (Madrid/Bonn): Islamic finance law: state regulation, Shari'ah compliance and the transnational market

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

05.07.2018, 12:30: Rafael Mrowczynski (Leipzig/Bonn): A Few ‘Good Apples’ From a ‘Bad Fruit Farm’: Professional Misconduct of Russian Lawyers between Administration of Justice, Clients and State Power

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

11.01.2018, 12:30: Hanjo Hamann (Bonn): Die Sprache der Verträge - und was Werbung damit zu tun hat

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

07.12.2017, 12:30 Uhr: Daniel Witte (Bonn): Verfassungssoziologie, Gesellschaftstheorie und Kulturvergleich: Methodologische und methodische Fragestellungen

Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, 2. OG), Adenauerallee 24-42

29.06.2017, 12:30 Uhr: Mathew John (Delhi/Bonn): Minority Rights in Indian Constitutional Law

Institut für Römisches Recht der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, 2. OG), Adenauerallee 24-42

18.05.2017, 12:30 Uhr: Rafael Harnos: Gesellschaftsrecht und Menschenrechte

Institut für Zivilverfahrensrecht (Bibliothek) der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Lennéstraße 31

19.01.2017, 12:30 Uhr: Jan Suntrup (Bonn): Zur Multidimensionalität rechtskultureller Konflikte im afghanischen Transitionsprozess

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

01.12.2016, 12.30 Uhr: Thomas Grosse-Wilde (Leipzig, Bonn): Rechtsfiguren der Kausalität und objektiven Zurechnung zwischen common law und civil law

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

27.10.2016, 12:30 Uhr: Joachim Harst (Bonn): Medientheorie und Rechtskultur

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

30.06.2016, 12:30 Uhr: Marta Bucholc (Bonn): Polnische Verfassungskrise: Produkt einer hybriden Rechtskultur?

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

14.04.2016, 12:30 Uhr: Wolfram Buchwitz (Bonn): Konservativismus im Recht. Am Beispiel aktueller und vergangener Fragestellungen aus dem Familienrecht

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

28.01.2016, 12:30 Uhr: Sabine Meyer (Osnabrück, Bonn): Law and Literature - Perspektiven auf ein interdisiziplinäres Forschungsgebiet

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42

19.11.2015, 12:30 Uhr: Judith Hahn (Bochum, Bonn): Rechtskonstruktion im Rahmen religiösen Denkens

Fakultätszimmer der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, Juridicum (Westturm, Untergeschoss), Adenauerallee 24-42